Ka Ma Quartet + Nippy Noya
Trib. 2 "Love Supreme"

Sa. 18.11.2017
20:00 Uhr
Museumsinsel Lüttenheid / Heide

18 € (Normal)
15 € (Mitglieder)
10 € (Schü.+Stud.)

Neu: Der Eintritt ist frei, wenn an der Kasse eine Mitgliedschaft gezeichnet wird.


Nach drei regulären Studioalben und einer live Vinyl LP veröffentlichte das Quartet im September 2016 erstmalig ein Tribute Album. Zu hören gibt es neben neuer Kompositionen des Quartets eine Neuinterpretation von John Coltrane‘s  legendärer Suite „A Love Supreme“.

Die Musik von John Coltrane aufzunehmen, ist bestimmt keine einfache
Sache. Sicherlich macht man sich als Musiker auch Gedanken, ob man der
Sache gerecht wird und nicht einfach nur eine Kopie der Suite abliefert.

 „Die Idee für dieses Album und auch das Arrangement der Suite kam im Sommer 2015 von unserem Gitarristen Nils Pollheide und stieß bei allen auf Begeisterung, insbesondere nachdem wir uns das erste Mal getroffen haben, um diese Suite zu spielen. Denn beim Spielen dieser Suite ging es uns vor allem um das musikalische Zusammenspiel und das Freisetzen von Energie. Das fühlte sich beim ersten Mal bei allen so großartig an... da war gar keine Diskussion mehr nötig, ob wir die Suite im Studio aufnehmen wollen“ sagt Katharina Maschmeyer.

Als Gast für die Produktion konnte das Quartet den indonesischen Percussionisten Nippy Noya, einen der bekanntesten Conga-Spieler/Legenden in Europa, gewinnen. Nippy Noya hat bereits in den 70er Jahren den Sound des europäischen Jazz Rocks mit gestaltet und spielte mit Jazz Musikern wie John McLaughlin, Stan Getz, Billy Cobham, Chaka Khan und Clark Terry.

"Ihr Quartett geht in dieser sehr besonderen Coltrane-Hommage den Weg zurück in die Geschichte und dann wieder über 50 Jahre bis in die Gegenwart. Es macht Spaß, dem Ensemble auf diesem Weg zu folgen." - NDR "Album der Woche" 09/16 (Michael Laages)